Kompetenz

Medienstrafrecht & IT-Strafrecht

Informationen zu ordnungs- und strafrechtlich relevanten Sachverhalten des Medien- und IT-Rechts.

//OPENER (DESKTOP, TABLET)

Das Medien- und IT-Strafrecht regelt alle strafrechtlich relevanten Sachverhalte mit Bezug zum Medien- und IT-Recht. Dabei setzt sich es sich aus einzelnen Regelungen des Strafgesetzbuches (z.B. § 185 StGB, bei Beleidigung in sozialen Netzwerken; Computerdelikte, §§ 303a ff. StGB) und einer Vielzahl von einzelnen spezialgesetzlichen Straftatbeständen aus anderen Rechtsgebieten zusammen (§ 106 UrhG, bei Filesharing; Datenschutzrechtliche Straftaten, § 44 BDSG; Verbreitung schwerer kinder- oder jugendgefährdender Angebote, § 23 JMStV).

//OPENER (MOBILE)

Das Medien- und IT-Strafrecht regelt alle strafrechtlich relevanten Sachverhalte mit Bezug zum Medien- und IT-Recht. Dabei setzt sich es sich aus einzelnen Regelungen des Strafgesetzbuches (z.B. § 185 StGB, bei Beleidigung in sozialen Netzwerken; Computerdelikte, §§ 303a ff. StGB) und einer Vielzahl von einzelnen spezialgesetzlichen Straftatbeständen aus anderen Rechtsgebieten zusammen (§ 106 UrhG, bei Filesharing; Datenschutzrechtliche Straftaten, § 44 BDSG; Verbreitung schwerer kinder- oder jugendgefährdender Angebote, § 23 JMStV).

Das können wir für Sie tun.

//LEISTUNGEN (DESKTOP, TABLET)

Wir überprüfen Ihre unternehmerischen Aktivitäten präventiv auf strafrechtliche Relevanz.
  • Wir verteidigen Sie in Ermittlungs- oder Hauptsacheverfahren beim Vorwurf medien- oder IT-rechtlicher Straftaten.

//LEISTUNGEN (MOBILE)

Wir überprüfen Ihre unternehmerischen Aktivitäten präventiv auf strafrechtliche Relevanz.
  • Wir verteidigen Sie in Ermittlungs- oder Hauptsacheverfahren beim Vorwurf medien- oder IT-rechtlicher Straftaten.

Aus unserem Blog.

//BLOGANSICHT (DESKTOP)

BGH: Bereithalten von frei-zugänglicher Software auf eigenem Download-Portal stellt Urheberrechtsverletzung dar

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass das Bereithalten von frei-zugänglicher Software zum Download ohne Zustimmung des Rechteinhabers über einen eigenen Server, in das ausschließliche Recht des Rechteinhabers zur öffentlichen Wiedergabe in Form des öffentlichen Zugänglichmachens gem. §§ 19a, 69c Nr. 4 UrhG eingreift, auch wenn diese zuvor vom Rechteinhaber frei zugänglich i...
MEHR

//BLOGANSICHT (TABLET LANDSCAPE)

BGH: Bereithalten von frei-zugänglicher Software auf eigenem Download-Portal stellt Urheberrechtsverletzung dar

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass das Bereithalten von frei-zugänglicher Software zum Download ohne Zustimmung des Rechteinhabers über einen eigenen Server, in das ausschließliche Recht des Rechteinhabers zur öffentlichen Wiedergabe in Form des öffentlichen Zugänglichmachens gem. §§ 19a, 69c Nr. 4 UrhG eingreift, auch wenn diese zuvor vom Rechteinhaber frei zugänglich i...
WEITERLESEN

//BLOGANSICHT (TABLET PORTRAIT, MOBILE)

BGH: Bereithalten von frei-zugänglicher Software auf eigenem Download-Portal stellt Urheberrechtsverletzung dar

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass das Bereithalten von frei-zugänglicher Software zum Download ohne Zustimmung des Rechteinhabers über einen eigenen Server, in das ausschließliche Recht des Rechteinhabers zur öffentlichen Wiedergabe in Form des öffentlichen Zugänglichmachens gem. §§ 19a, 69c Nr. 4 UrhG eingreift, auch wenn diese zuvor vom Rechteinhaber frei zugänglich i...
Mehr

Haben Sie Fragen zum Medien- oder IT-Strafrecht?

//KONTAKT (DESKTOP, TABLET)

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach über unser Kontaktformular

//KONTAKT (MOBILE)

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach über unser Kontaktformular